+++ Herzlich Willkommen auf Sprueche-Seite.de +++ Derzeit verfügt unsere Datenbank über 10.000 SMS-Sprüche & 5.000 Witze.                           

   
         
 
Startseite
Login
Anmelden
Impressum
Mediadaten



  Ausreden
  Bauernregeln
  Blondinen
  Englische
  Fieses
  Flirt
  Frauenfeindlich
  Freundschaft
  Glückwünsche
  Gruss
  Gute Nacht
  Guten Morgen
  Handy
  Lebensweisheiten
  Liebe
  Liebe ist...
  Liebesgeständnis
  Liebeskummer
  Lustiges
  Macho
  Männerfeindlich
  Neujahr
  Schluss machen
  Schule
  Schweinisches
  Sprichwörter
  Valentinstag
  Vermisse Dich
  Verzeihung
  Weihnachten
  Zweideutiges



  Ab 18
  Auto
  Beamte
  Berufe
  Blondinen
  Diverse
  Fieses
  Fragen
  Frauenfeindlich
  Kinder
  Letzte Worte
  Männerfeindlich
  Nationalitäten
  Ostfriesen
  Schotten
  Tiere
  Versicherungsfälle
  Viagra
  Ärzte

 
Berufe :: Nach Datum sortieren
:: Nach Bewertung sortieren
:: Neuen Eintrag in dieser Kategorie


Aktuelle Bewertung: 1  (1 Bewertung)
Ein Polizist kommt nach Hause und seine Frau teilt ihm mit, dass ihr Sohn auf die Hilfsschule soll.
Darauf der Mann: "Na, wenn er das Zeug dazu hat."
Von: tomtom99


Aktuelle Bewertung: 1  (1 Bewertung)
Können Polizisten schwimmen?
Einerseits ja, weil sie innen hohl sind, und andererseits nein, weil sie nicht dicht sind.
Von: tomtom99


Aktuelle Bewertung: 1  (1 Bewertung)
Steht ein kleiner Junge mit seinem neuen Mountainbike an der Ampel. Kommt ein Polizist angeritten und fragt:
"Na, mein Junge, hast du das Fahrrad vom Christkind bekommen?"
Antwortet der Junge: "Ja, hab ich!"
Sagt der Polizist:
"Sorry, aber ich muss dir leider 20 Euro abnehmen. Sag dem Christkind nächstes Jahr, es soll dir ein Bike mit Reflektoren schenken, okay?"
Fragt der Junge: "Haben Sie das Pferd auch vom Christkind bekommen ?"
Der Polizist überlegt kurz und nickt dann.
Meint der Junge: "Na, dann sagen Sie dem Christkind nächstes Jahr, das *zensiert* kommt hinten hin, und nicht oben drauf!"
Von: tomtom99


Aktuelle Bewertung: 1  (1 Bewertung)
Fahrzeugkontrolle. "Ihr linkes Rücklicht brennt nicht", belehrt der Polizist den Lastwagenfahrer. Der steigt aus, geht nach hinten und bleibt fassungslos bei seinem Fahrzeug stehen. "Sehen Sie, es funktioniert nicht", wiederholt der Beamte freundlich. "Zum Teufel mit dem Rücklicht", schnauzt ihn der Kapitän der Landstraße an. "Sagen Sie mir lieber, wo mein Anhänger geblieben ist."
Von: tomtom99


Aktuelle Bewertung: 1  (2 Bewertungen)
Frau Schröder und Herr Schröder sind schon lange glücklich verheiratet. Eines Morgens sagt Frau Schröder zu ihrem Mann: "Schatz, Der Wasserhahn tropft, kannst du ihn reparieren?"
Herr Schröder: "Bin ich Klempner oder was?" Und geht zur Arbeit.
Am nächsten Morgen:
Frau Schröder: "Schatz, die Tapete ist von der Wand abgefallen, kannst du sie wieder ranmachen?"
Herr Schröder: "Bin ich Maler oder was?" Und geht zur Arbeit.
Am nächsten Morgen:
Frau Schröder: "Schatz, die Steckdose ist abgefallen, kannst du sie wieder ranmachen?"
Herr Schröder: "Bin ich Elektriker oder was?" Und geht zur Arbeit.
Herr Schröder kommt von der Arbeit wieder. Alles ist repariert.
Herr Schröder: "Wer hat das denn repariert?"
Frau Schröder: "Das war unser Nachbar!"
Herr Schröder: "Und was wollte er dafür haben?"
Frau Schröder: "Er wollte, dass ich mit ihm ins Bett gehe oder ihm einen Kuchen backe."
Herr Schröder: "Du wolltest natürlich den Kuchen backen, oder?"
Frau Schröder: "Bin ich Bäcker oder was."
Von: tomtom99


Aktuelle Bewertung: 1  (1 Bewertung)
Das Jahr hat bekanntlich 365 Tage im Jahr, nicht wahr?

Davon schlafen Sie täglich 8 Stunden, das sind 122 Tage, es bleiben dann noch 243 Tage.

Täglich haben Sie 8 Stunden frei, das sind ebenfalls 122 Tage, also bleiben Ihnen 121 Tage.

52 Sonntage hat das Jahr, an welchen nicht gearbeitet wird. Was bleibt übrig? 69 Tage!

Sie rechnen doch mit?

Samstagnachmittag wird auch nicht gearbeitet, das sind 52 halbe oder 26 ganze Tage.

Bleiben also noch 43 Tage.

Aber weiter: Wir haben täglich 2 Stunden Pause, also insgesamt 30 Tage. Was bleibt übrig ?

Nur ein Rest von 13 Tagen.

Das Jahr hat 12 Feiertage, was bleibt da noch übrig ???

Sage und schreibe 1 Tag und das ist der 1. Mai
und an dem wird bei uns auch nicht gearbeitet !!!

Und da wollen Sie noch Urlaub ???
Von: tomtom99


Aktuelle Bewertung: 1  (1 Bewertung)
Taxifahrer:
Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet.
"50 Mark", sagt der Taxifahrer.
Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Mark, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?"
"Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 50 Mark."
"Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Mark reichen".
Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, "Sorry, die 40 Mark sind jetzt alle, raus."
Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?"
"Nee, raus!"
Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein."
Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark, weißt Du doch noch von letzter Woche."
"Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 50 Mark, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst..."
Von: Papi-04


Aktuelle Bewertung: -
Ein Arzt stellt mitten in der Nacht fest, dass sein Keller unter Wasser steht. Sofort ruft er einen Klempner an. Dieser weigert sich allerdings, zu dieser späten Stunde noch zu kommen. Daraufhin wird der Arzt aufgebracht und erklärt, dass er auch mitten in der Nacht kommen muss , wenn er zu einem Notfall gerufen wird. Eine Viertelstunde später ist der Klempner da. Gemeinsam mit dem Arzt betritt er die Kellertreppe, die bereits zur Hälfte unter Wasser steht. Der Klempner öffnet seine Tasche, holt zwei Dichtungsringe heraus, wirft diese ins Wasser und sagt: "Wenn es bis morgen nicht besser ist, rufen Sie wieder an."
Von: Teufelchen


Aktuelle Bewertung: -
Ein Mann kommt in eine Bank und geht an einen freien Schalter. Eine durchgestylte, arrogant blickende Bankangestellte bedient ihn: Sie: "Guten Tag, was kann ich für Sie tun?" Er: "Ich will ein Scheiß Konto eröffnen." Sie: "Wie bitte?!? Ich glaube, ich habe Sie nicht richtig verstanden!" Er: "Was gibt's da zu verstehen, ich will in dieser Drecksbank einfach nur ein beschissenes Konto eröffnen!" Sie: "Entschuldigen Sie, aber Sie sollten wirklich nicht in diesem Ton mit mir reden!" Er: "Hör zu Puppe, ich will nicht mit Dir reden, ich will nur ein stinkendes Scheiß Konto eröffnen!" Sie: "Ich werde jetzt den Manager holen..." und rennt weg. Weiter hinten sieht man sie dann aufgeregt mit einem gelackten Schlipsträger tuscheln, der daraufhin seine Brust schwellt und erhobenen Haupte mit der Schalterangestellten im Schlepptau auf den Mann zugeht. Manager: "Guten Tag der Herr, was für ein Problem gibt es?" Er: "Es gibt kein verdammtes Problem, ich hab' 20 Millionen im Lotto gewonnen und will dafür hier nur ein beschissenes blödes Konto eröffnen!" Manager: "Aha und diese blöde Kuh hier macht Ihnen Schwierigkeiten..."
Von: Teufelchen


Aktuelle Bewertung: 1  (1 Bewertung)
Ein Unternehmen hat seine Spitzenleute auf ein teures Seminar geschickt. Sie sollen lernen, auch in einer ungewohnten Situation Lösungen zu erarbeiten, rasch und zielgerichtet zu entscheiden.
Am zweiten Tag wird einer Gruppe von Managern die Aufgabe gestellt, die Höhe einer Fahnenstange zu messen. Sie gehen hinaus auf den Rasen, beschaffen sich eine Leiter und ein Bandmass. Die Leiter ist aber zu kurz. Also holen sie noch einen Tisch, auf den sie die Leiter stellen. Es reicht immer noch nicht. Sie stellen noch einen Stuhl auf den Tisch. Da das alles sehr wackelig ist, fällt der ganze Aufbau immer wieder um.
Alle reden gleichzeitig. Jeder hat andere Vorschläge zur Lösung des Problems. Es ist ein heilloses Durcheinander.
Ein Ingenieur kommt vorbei, sieht sich das Treiben ein paar Minuten lang an. Dann zieht er wortlos die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie hin, nimmt das Bandmass und misst die Stange von einem Ende zum anderen. Er schre